BNBWeb
Borkumer Niederdeutsche Bühne e. V.

Aktualisiert: 08.05.2017  -  Aktuelles/Termine

Leiwe Leeden, leiwe Börkumer, leiwe Butenbörkumer, liebe Gäste,

das war es mal wieder. Unsere Theatersaison 2016/2017 ist beendet. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir am Tag nach der letzten Aufführung unsere Kulissen wieder abgebaut und weggeräumt, die Klamotten gepackt und die Requisiten verstaut. Es war wieder eine sehr schöne, aber auch lange Zeit. Viele Probeabende sind seit Anfang November 2016 ins Land gegangen. Die Stunden, die wir in unserem Vereinsheim auf der Reede und hinterher in der Kulturinsel verbracht haben, um das Stück einzuüben und bis zur Aufführungsreife zu bringen, mag man gar nicht zusammenzählen. Mal abgesehen von den Stunden, die wir hinterher für die Manöverkritik noch gebraucht haben ;-)
Wir haben an den 3 Aufführungsabenden immer ein tolles Publikum gehabt, welches uns mit viel Applaus und viel Lachen das gegeben haben, was man sich als Theaterspieler wünscht. Laut diversen Meinungen, hat es den meisten wohl wieder sehr gut gefallen.
Doch auch einen kleinen Wermutstropfen gibt es für uns dabei. Trotz der immer wieder zu hörenden Meinung unter den Borkumern “in de Winter ward ja nix boden upp Börkum”, sind unsere Zuschauer in den letzten 3-4 Jahren stetig weniger geworden. Obwohl wir dann im Winter “wat anbeiden”.
Wir fragen uns da natürlich wie das kommt. Liegt es an uns, den Spielern und Mitwirkenden, oder an den Theaterstücken, oder an den Preisen, oder an mangelnder Werbung, oder gar am Wetter? Oder ist es doch das “Puschenkino”, welches die Menschen mit seinen spannenden Casting-Shows, Koch-, Talk- und Realityshows, den Restauranttestern,  oder den x-fachen Wiederholungen, an den heimischen Sessel fesselt?
     Viele Borkumer, die einst immer wieder bei den Aufführungen der BNB als Zuschauer dabei waren, sind leider seit einigen Jahren weggeblieben. Woran das liegt, können wir uns leider nicht erklären. Aber wir sind gerne bereit uns der Frage zu stellen.
Wenn ihr also eine Meinung, oder Erkenntnis dazu habt, weshalb die Zuschauer immer weniger werden, so teilt es uns doch bitte mit, oder sprecht uns an. Denn, sofern es in unserer Macht steht werden wir uns ins Zeug legen, um das Laientheater für die Borkumer, aber auch für die Gäste, zu einem Event zu machen, “wa man einfach henn mutt”. Denn wir Akteure, vor und hinter den Kulissen, wünschen uns natürlich, unsere Mühe einem möglichst großen Publikum zu präsentieren. Und nichts ist für einen Theaterspieler schwieriger und enttäuschender, als vor einem halb leeren Saal zu spielen.

Hoffen wir als, dass der Trend sich umkehrt und wir nicht in Zukunft für noch weniger Zuschauer spielen dürfen.

Christian Ohlsen

               

Leiwe Leeden, leiwe Börkumer, leiwe Butenbörkumer, liebe Gäste,

hartleg willkoomen upp unse Homepage. Moij datt Ji eben drinkieken !


Wer kennt sie nicht?! Die meist gestellte Frage:“ Was machen die Insulaner eigentlich im Winter?“  Und die Antwort? Ein Lächeln! „Wir machen was für uns!“. Was aber nicht heißt „ in Hus sitten un Beinen hoch, nee wi daun wat för uns! Krupen weer `n bietje enger tausamen.“
Und was heißt das für die Bühne? Der Spöölbaas hat seine Theatertruppe komplett! Im Oktober eines jeden Jahres gehen die Leseproben los, es folgen die Stellungsproben im Vereinsheim und später in der Kulturinsel (Kurhaus). 3x die Woche wird geprobt, bis es dann im März heißt: „Vörhang open, de BNB spöölt upp.“ Meistens eine Komödie in 3 Akten.
Was ich persönlich ganz toll finde, so ein Theaterstück beginnt ja erst ganz langsam „zu leben“, so zu sagen von der Raupe bis hin zum Schmetterling. Aber wie viele zum Gelingen  der Verpuppung beitragen ist echt immer faszinierend. „Ick bin bedust.“
Von den Akteuren auf und hinter der Bühne sowie den Kartenabreißern, den Garderoben-Helferlein, usw. Somit sind zu jeder Aufführung weit über 30 Leute aktiv für die Bühne da.  Vöölen Dank an disse Stee!

Unser Verein mit ca. 220 Mitgliedern, ist einer der größten Vereine der Insel. Wir sind besonderes stolz auf das breit gefächerte Alter unserer Aktivisten. Bei „Loopkes“ und „`n lüttje Fier“ sind sogar die Kleinsten / Jüngsten mit von der Partie.

Vielen Dank auch noch mal an unsere Gönner, die uns immer unterstützen wenn wir was auf dem Herzen haben.

Bei uns ist zu jeder Zeit, jeder herzlich willkommen. Also wer Zeit, Lust und Laune hat einem geselligen Verein, der traditionsbewusst versucht das „Börkumer-Platt“ aufrecht zu erhalten, bei zu treten, der kann sich einfach bei uns melden.....


 Wir sehen uns hoffentlich.......

Allerbest und maakt wieder so

Heike Bakker “HeiBoo”
 1. Vörsitter